ABOUT

Rasha Khayat, geboren im tiefsten Ruhrgebiet, wuchs in der Wüste von Saudi Arabien auf. Seither führt sie ein Nomadenleben zwischen Wüsten, Städten und Dörfern. Studiert hat sie Vergleichende Literaturwissenschaften, Germanistik und Philosophie, absolvierte ein Volontariat bei einem großen Hamburger Verlag und arbeitet seither als freie Autorin.

Im März 2016 erschien ihr erster Roman „Weil wir längst woanders sind“ im Kölner Dumont Verlag. Der Roman war unter anderem nominiert für den Klaus-Michael-Kühne-Preis 2016 sowie den evangelischen Buchpreis. 

2017 erhielt Rasha das Residenzstipendium der Siegfried-Lenz-Stiftung im Ledig House New York.

Für ihren kommenden Roman erhielt sie 2017 außerdem das Grenzgänger Stipendium der Robert Bosch Stiftung und war 2018 Resident Writer am International Writing Program der University of Iowa. 

Den Blog West-Östliche Diva gibt es seit 2010.

Verlagskontakt