Am Montag gab es in der Literaturwerkstatt in Prezlauer Berg mal wieder ein paar arabische Dichter und Dichterinnen zu bestaunen. Ich war dort, weil ich einen von ihnen übersetzt habe.

Ich lasse jetzt mal lieber aus, dass die Veranstaltung sich vor allem durch mangelnde Organisation (Dichter rauf auf die Bühne, runter von der Bühne, oder doch wieder drauf? Sitzen bleiben? Stehen? Am Pult? Am Tisch? Wieder runter. Nächster drauf. Reden wir arabisch oder englisch? Kopfhörer werden weiter gegeben. Abgesetzt, aufgesetzt, wieder an der Hand der Organisatorin runter von der Bühne. Wer kommt jetzt dran?) und eine hilflose Moderation ausgezeichnet hat (ich glaube auch keine Minute, dass Moderator Michael Roes ein großer Kenner arabischer Literatur, Kultur und Gesellschaft ist. Nicht bei den Fragen, die er gestellt hat).

Weiterlesen

Liebe Diven und Diverche,

da war es still um die West-Östliche Diva in den letzten vier Wochen! Dabei war doch so viel los im Nahen Osten! Das tut mir sehr leid! Aber nicht nur im Nahen Osten, sondern auch an der Heimatfront hat sich viel getan, die Diva ist nämlich umgezogen; vom wunderschönen Norden, von Hamburg, meiner Perle hat es mich nach Berlin verschlagen! Auch schön!Hier habe ich mich nun eingerichtet und freu mich auf die Dinge, die da kommen.

Daher auch die Zeit des Schweigens, die im Leben offline mit Kistenschleppen und Regale schrauben verbracht worden war!
ABER!Nun geht es endlich weiter!Und kaum bin ich in Berlin, habe ich auch schon wundervolle neue Aufgaben! Die Diva hat nämlich drei ganz tolle und ganz verschiedene Dichter und Sänger übersetzt, die im Juni beim Poesiefestival in Berlin auftreten werden! Da könnt ihr dann alle hinkommen und El General, Hend Hammam und Deeb live erleben – und meine Übersetzungen gleich mit!

Diese drei sind allesamt junge Menschen aus den revolutionsgeschüttelten Ecken der Erde (Tunesien und Ägypten); El General hat mit seinem Stück Ra’is LeBled der tunesischen Jugend eine Stimme gegeben und war gar kurze Zeit verhaftet worden. Nun kommt er nach Berlin, trägt seine Raps vor und wird bestimmt auch von der Thawra (Revolution) in seiner Heimat erzählen.

Deeb ist ebenfalls Sänger und Dichter, allerdings aus Kairo, wie auch Hend Hammad, und die beiden haben tolle Texte zum Thema zu bieten! Deeb bringt außerdem noch coole Beats mit, und ich bin sicher, es wird ein spannendes Festival!

Das komplette Programm des Poesiefestivals findet ihr hier, El General, Deeb und Hend Hammam gibt es am 18. Juni in der Akademie der Künste zu sehen, auf dem Diskussionspodium, und anschließend auch auf der Bühne. Kommt alle vorbei, wird bestimmt spannend!!